KÖLNISCHE RUNDSCHAU


Supertalent-Gewinner Freddy-Sahin Scholl | Halbschwester in Köln wiedergefunden

Supertalent-Gewinner Freddy-Sahin Scholl | Halbschwester in Köln wiedergefunden


Köln -

„Die Musik“, sagt er mit leuchtenden Augen, „ist meine eigentliche Sprache.“ Freddy Sahin-Scholl ist ein außergewöhnlicher Sänger. In seinen opernhaften Liedern kann er spielerisch zwischen den Stimmlagen Sopran und Bariton wechseln – also ganz hoch und ganz tief singen – weshalb er auch als der „Mann mit den zwei Stimmen“ bekannt ist.


Nach seinem erfolgreichen Debütalbum „Carpe Diem“, für das er Anfang Mai die „Goldene Schallplatte“ verliehen bekam, erscheint am 17. Juni nun sein neues Album „For You“. Eine neue Tournee sei für nächstes Jahr auch schon geplant: „Wann und ob ich wieder hier in Köln auftrete, ist aber noch nicht sicher“, sagt er. Dabei hat Sahin-Scholl ganz persönliche Verbindungen nach Köln. Seine Halbschwester, von der er lange nichts wusste, lebt in Köln. „Sie hat mal einen Auftritt von mir besucht, weil sie so berührt war von meinen Liedern. Da wussten wir beide noch nicht, dass wir verwandt sind“, sagt er. Erst die jahrelange Recherche vor allem von Ehefrau Jasmin brachte die Familie, zu der noch drei weitere Halbgeschwister gehören, zusammen. Heute kommt der 62-Jährige oft und gerne nach Köln, um seine Halbschwester zu besuchen.


Doch das ist nur ein Teil seiner bewegenden Familien- und Lebensgeschichte. Sahin-Scholl hatte keine einfache Kindheit. Seine Eltern, ein Amerikaner und eine Deutsche, sollte er nie kennenlernen, und die ersten Monate überlebte er nur mit Glück. Warum ihn seine Eltern alleinließen, weiß er bis heute nicht. Er wurde schließlich von seiner zukünftigen Ziehmutter zusammen mit fünf weiteren Kindern in einer Flüchtlingsbaracke am Neckar gefunden, verlassen und verwahrlost. Sie zögerte nicht lange und nahm den sechs Monate alten Jungen bei sich auf. Sie war auch die erste, die Sahin-Scholls musikalisches Talent entdeckte.


Er machte zunächst eine Ausbildung zum Krankenpfleger und half Menschen in Not. „Diese Zeit hat mich sehr geprägt und nimmt auch heute noch eine große Bedeutung in meinen Lieder ein“, sagt er und wirkt für einen Moment abwesend. Insgesamt hätten seine Lieder viel mit seiner Lebensgeschichte zutun: „Es ist ein sehr persönliches Album, in dem ich meine Vergangenheit verarbeite, aber auch in die Zukunft blicke und mit meinem Sohn singe“, sagt er.


Freddy Sahin-Scholl stand zwar schon viel früher auf der Bühne, doch erst 2010, als er in der RTL-Fernsehshow „Das Supertalent“ gewinnt, erlangt er Berühmtheit. Sechs Jahre später steht Sahin-Scholl immer noch auf der Bühne, hat Familie und einen ebenfalls musikalisch talentierten Sohn. In seinem Lied „I Love You“ treten die beiden sogar gemeinsam auf. Und wem der neue Albumtitel „For You“ gewidmet sei? „Das ist für meine Ziehmutter“, antwortet er. „Ohne sie hätte ich es nie geschafft, meiner Leidenschaft nachzugehen.“

Ein Beitrag von Leon Kirschgens vom 15.06.2016

Aktuelle Einträge
Archiv